DiggIt! Del.icio.us Furl It Spurl! TechnoratiFaves folk it! Google Bookmark Wikio Share on Facebook Wong It! oneview - das merk ich mir! Diese Nachricht bei Webnews einstellen Save to Yahoo! My Web
Azlan IBM RSS Abo
Home > Lösungen > Social Software > Social Software > Social Software Anwendungen

Social Software Anwendungen im Überblick

Hier finden Sie kurze Definitionen zu den wichtigsten Social Software-Anwendungen.

Blogs

Blogs oder Weblogs haben sich erfolgreich als Internet-Plattform etabliert, auf der ein oder mehrere Autoren regelmäßig und ohne großen Aufwand Beiträge veröffentlichen. Neue Beiträge werden dabei immer oben auf der Seite eingefügt und „schieben“ ältere Beiträge nach unten. Neben Texten veröffentlichen Blogger auch Bilder, Podcasts und Videos.

Eine wichtige Rolle nimmt die Kommentarfunktion ein. Sie erlaubt es Lesern, eine Stellungnahme zu einem Eintrag zu hinterlassen.

Für Unternehmen bieten Blogs die große Chance, direkt und offen mit ihren Kunden zu kommunizieren und zu diskutieren. Auf diese Weise erhalten sie unmittelbar Feedback zu ihren Produkten und Dienstleistungen. Wenn Unternehmen in ihren Corporate Blogs zudem auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und entsprechende Inhalte oder Links bieten, können sie eine eigene Community rund um das Unternehmen oder spezielle

Wikis

Ein Wiki (hawaiisch für „schnell“) ist ein Webangebot, dessen Seiten jedermann leicht und ohne technische Vorkenntnisse direkt im Webbrowser ändern kann. Damit können verschiedene Autoren gemeinschaftlich an Texten arbeiten und ihre Erfahrung und ihr Wissen einbringen (kollektive Intelligenz).

Unternehmen setzen derzeit Wikis am häufigsten ein, um das Wissen ihrer Mitarbeiter zu bündeln. Wikis eignen sich im Rahmen des internen Wissensmanagements beispielsweise sehr gut als Grundlage für ein FAQ-System, als Glossar oder für die Dokumentation. Sie können auch als gemeinsame Wissensbasis für Qualitätssicherung, Forschung und Entwicklung, Marketingkampagnen oder E-Learning dienen.

Wikis helfen zudem Projektteams, schnell Informationen zentral zu sammeln und zu organisieren.

Social Bookmarking

Social Bookmarking bezeichnet das Anlegen von Lesezeichen und den Austausch von Webadressen im Internet. Statt nur private Listen von interessanten Websites zu führen und diese auf einem einzelnen Rechner zu speichern, werden die Bookmarks zentral abgelegt und damit anderen zugänglich gemacht.

Die Liste erweitert sich durch den Abgleich mit den Bookmarks anderer Nutzer zum selben Thema. Auf diesen Seiten kann jeder angemeldete Nutzer sein eigenes Profil erstellen, seine Webadressen ablegen, Lesezeichen bewerten, sie mit Schlagworten (Tags) versehen und so anderen Benutzern zugänglich machen. So lassen sich verwandte Sites gruppieren und Nutzer mit ähnlichen Interessen können einander auf Interessantes hinweisen.

Sehr wichtig in diesem Zusammenhang sind Tags, frei wählbare Schlüsselwörter, über die man die Bookmarks ordnen und schnell wiederfinden kann. Sie werden in einer so genannten Tag Cloud dargestellt. Diese enthält die beliebtesten Tags und ordnet sie lose in einer Wolke (Cloud) an; je häufiger ein Tag vergeben wurde, umso größer ist es in der Wolke dargestellt. Tags sind nicht nur auf Texte beschränkt, sondern kommen auch bei Fotos, Videos und Musik zum Einsatz.

Soziale Netzwerke

Soziale Netzwerke erleichtern die Kontaktpflege im Online-Zeitalter erheblich. In kurzer Zeit kann jeder Internet-Nutzer mit wenigen Klicks ein Netzwerk mit Hunderten von Ansprechpartnern aufbauen.

Dahinter steckt die „Kleine Welt“-Theorie des Harvard-Psychologen Stanley Milgram von 1967, nach der alle Menschen über höchstens sechs andere Menschen miteinander bekannt sind. So kennt A zwar D nicht, dafür jedoch B, der wiederum Kontakt zu C hat. Auf diese Weise lassen sich im Prinzip Beziehungen zu jedermann herstellen.

Twitter

Der Microblogging- Dienst Twitter (englisch „to twitter“ = zwitschern). Angemeldete Benutzer können hier kurze Textnachrichten – so genannte Tweets oder Updates – mit maximal 140 Zeichen senden und die Nachrichten anderer Benutzer über ihr Mobiltelefon oder eine Internet-Seite lesen.

Die eigentliche Idee, die hinter Twitter steckt, lautet: anderen möglichst einfach und schnell mitzuteilen, was man gerade tut oder denkt oder was man gerade Neues entdeckt hat. Twitter ermöglicht schnelle, einfache sowie effiziente Kommunikation und ist gleichzeitig ein soziales Netzwerk.