DiggIt! Del.icio.us Furl It Spurl! TechnoratiFaves folk it! Google Bookmark Wikio Share on Facebook Wong It! oneview - das merk ich mir! Diese Nachricht bei Webnews einstellen Save to Yahoo! My Web
Azlan IBM RSS Abo

Marketing und Service. Wer auf den Kunden hört, hört mehr.

Kunden-Blogs oder FAQ-Foren können die Wirtschaftlichkeit von Serviceleistungen verbessern, da Unternehmen dadurch unmittelbar Feedback zu ihren Produkten und Dienstleistungen erhalten. Hier bietet sich auch die Chance für virales Marketing, da Nutzer eventuell Produkte über ihr Netzwerk an andere Nutzer weiterempfehlen.

Podcasts und Videocasts sind geeignet, neue Produkte zu bewerben und um sie herum eine Community aufzubauen. Hier tauschen sich die Endkunden direkt mit dem Unternehmen aus und diskutieren ihre Interessen, Wünsche, Kritikpunkte und Ideen im Netz.

Neue Zeiten, neue Werte.

Social Software wird langfristig auch die Kooperationskultur in und zwischen Unternehmen positiv verändern. Vernetzte, projekt- oder themenbasierte Zusammenarbeit löst hierarchische Organisationsstrukturen schrittweise ab und ersetzt sie durch eine offene und dialogfähige Unternehmenskultur.

Diese Offenheit nach innen und außen wird sich für Unternehmen auszahlen, die Social Software etwa für Wissensmanagement, Entwicklung, Vertrieb oder Marketing nutzen. Wichtig ist dabei das Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern, dass sie diese Tools verantwortungsvoll und klug einsetzen. Auf der anderen Seite stehen klare Vorgaben durch das Management und Regeln, die den Sicherheitsinteressen des Unternehmens Rechnung tragen.

Fünf Punkte, die Ihre Kunden begeistern werden.

Social Software

  • beinhaltet intelligente Tools, die die tägliche Arbeit Ihrer Kunden
    erleichtern und die Motivation der Mitarbeiter steigern
  • bietet die Chance zum schnellen Informationsaustausch. Die Informationen
    sind kurzfristig abrufbar, schnell geknüpft und ausbaufähig
  • bietet Lerneffekte: Foren informieren, neue Themen werden angeschnitten und können
    verfolgt werden. Der Wissensaustausch erfolgt über verschiedene Abteilungen
  • bedeutet Nachhaltigkeit, da Wissen im Unternehmen bleibt und gemehrt wird
  • bringt eine enorme Kostenersparnis mit. So beinhaltet die Software auch Projektarbeit
    oder Online-Meetings, mit denen Unternehmen beispielsweise Reisekosten einsparen
    können.